kriminalität münchen

Kriminalität in München: Alle Pressemeldungen der Polizei im Wortlaut

Kriminalität in München: Alle Pressemeldungen der Polizei im Wortlaut

Kirchtrudering- Kriminalität in München

Jugendlicher mit Pkw unterwegs – Kirchtrudering

Am Montag, den 16.03.2020, gegen 23.45 Uhr, stellte eine uniformierte Polizeistreife am Schatzbogen in Kirchtrudering einen jugendlich aussehenden Fahrzeugführer in einem Pkw fest.

Nachdem die Polizeibeamten den Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen hatten, stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrer um einen 14-jährigen Schüler aus dem Landkreis Starnberg handelte.

Weitere Überprüfungen vor Ort ergaben, dass der Pkw bereits am 28.02.2020 außer Betrieb gesetzt und die am Pkw angebrachten Kennzeichen zuvor entwendet worden waren.

Der Pkw wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt und in die Kfz-Verwahrstelle abgeschleppt.

Der Jugendliche wurde zur weiteren Sachbearbeitung zunächst zur Polizeiinspektion 25 München-Riem verbracht und anschließend an seine Mutter übergeben.

Gegen den Jugendlichen wurde u.a. Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl, Urkundenfälschung und wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

Die polizeilichen Ermittlungen werden durch die Verkehrspolizeiinspektion-Verkehrsanzeigen geführt.

Kriminalität in München Haidhausen

Einbruch in Jugendhilfeeinrichtung – Haidhausen

In der Zeit von Dienstag, 17.03.2020, bis Donnerstag, 19.03.2020, brachen bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Jugendhilfeeinrichtung in München Haidhausen ein. Die Täter versuchten zunächst erfolglos, sich über ein Fenster im Innenhof unerlaubt Zugang zu der Einrichtung zu verschaffen. Schließlich drangen sie gewaltsam über die Eingangstür in die Räumlichkeiten ein. Mehrere Zimmer wurden nach Wertgegenständen und Bargeld durchsucht. Im Büro der Jugendeinrichtung konnte ein Tresor aufgefunden und aufgebrochen werden. Im Anschluss entfernten sich die unbekannten Täter in unbekannte Richtung.

Es entstand ein Beuteschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Schachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Die polizeilichen Ermittlungen werden durch das Kommissariat 52 des Polizeipräsidiums München geführt.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Obergiesing

Versuchter Einbruch in Sakristei – Obergiesing

Am 19.03.2020 brachen mehrere bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Sakristei in der Weißenseestraße in München-Obergiesing ein. Nachdem die Eingangstür der Sakristei gewaltsam geöffnet wurde, durchsuchten die Täter die Zimmer nach Wertgegenständen und Bargeld. Als die Täter während des Einbruchs durch den Messner der Kirche überrascht wurden, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten vom Tatort.

Die polizeilichen Ermittlungen werden durch das Kommissariat 52 des Polizeipräsidiums München geführt.

Täterbeschreibung:

Der Messner konnte einen der Täter wie folgt beschreiben: Männlich, ca. 20-30 Jahre, ca. 180 cm, schlank, kurze schwarz-braune Haare, Vollbart, rotes Polo-Shirt.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Neuaubing

Einbruch in Gaststätte – Neuaubing

Am Donnerstag, 19.03.2020, gegen 03.00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter gewaltsam über die Haupteingangstür in eine Gaststätte in der Brunhamstraße in Neuaubing ein. In der Folge öffneten die Täter die in der Gaststätte befindlichen Spielautomaten gewaltsam und entnahmen anschließend das darin befindliche Bargeld. Zudem entwendeten sie Bargeld aus einem am Tresen abgelegten Geldbeutel. Im Anschluss an die Tat flüchteten die unbekannten Täter in unbekannte Richtung.

Der Beuteschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen werden durch das Kommissariat 52 des Polizeipräsidiums München geführt.

Täterbeschreibung:

Männlich, dunkler Anorak, dunkle Sturmmaske, weiße Nike Turnschuhe mit schwarzer Ferse,

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Fasanerie

Polizeieinsatz am Lerchenauer See – Fasanerie

Am Donnerstag, den 19.03.2020, gegen 22.30 Uhr, fand am Lerchenauer See eine polizeiliche Absuche nach einer vermissten Personen statt. Ein wohnsitzloser Lette hatte zuvor per Notruf gegen 22.30 Uhr die Polizei verständigt und angegeben, dass sein 46-jähriger lettischer Freund nach vorangegangenem gemeinsamen Alkoholgenuss am Seeufer spontan zum Baden in den Lerchenauer See gegangen und dabei untergegangen sei. Die anschließende ca. 45 minütige polizeiliche Absuche des Lerchenauer Sees, bei der neben zahlreichen uniformierten Polizeistreifen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verlief jedoch ergebnislos. Letztlich konnte der 46-jährige Vermisste in einer nahegelegenen Obdachlosenunterkunft gegen 23.15 Uhr unversehrt angetroffen werden. Er hatte sich nach dem Baden eigenständig, von seinem Freund unbemerkt, in die Unterkunft begeben.

Haidhausen

Pkw kollidiert mit Radfahrer, 1 Person schwer verletzt – Haidhausen

Am Donnerstag, den 19.03.2020, gegen 13.30 Uhr befuhr ein 55-jähriger Münchner mit seinem Pkw, Opel Combo, die Kuglerstraße in südlicher Richtung. Auf Höhe des Anwesens Kuglerstraße 17 wollte der 55-jährige am Fahrbahnrand seitlich versetzt rückwärts einparken.

Zur selben Zeit fuhr ein 89-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad ebenfalls auf der Kuglerstraße in südlicher Richtung am rechten Fahrbahnrand.

Als der 55-jährige mit dem Einparkvorgang begann, kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Verkehrsteilnehmern. Hierbei stürzte der 89-jährige mit seinem Fahrrad zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum verbracht.

Der 55-jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Am dem Pkw und an dem Fahrrad entstand jeweils nur leichter Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322 in Verbindung zu setzen.

Derzeit kotrolliert die Polizei Bayern ob die Corona– Maßnahmen eingehalten werden. Dazu gibt es BREAKING NEWS!

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.