Die brasilianische Serie A hat innerhalb der letzten zwei Jahre, durch ihre Entwicklung, viel Prestige gewinnen können. Die größten Vereine in Südamerika kommen aus Brasilien, unteranderem der letzt jährige Copa Libertadores Gewinner Flamingo Rio de Janeiro. Die Liga entwickelt sich weiter. Bis vor einigen Jahren waren die einzigen „Top Spieler“, die brasilianische Fußballvereine bekommen konnten, waren brasilianische Veteranen des Sports, welche in der Heimat die Karriere beenden wollten.

Die Entwicklung der Liga über die letzten Jahre

Es dürfte klar sein, dass die brasilianische Liga nicht dasselbe Ansehen genießt, wie die Europäischen Top Ligen. Aber im Laufe der letzten jahre hat die Copa Libertadores, besonders bei den südamerikanischen Spielern an Bedeutung gewinnen können. Ebenso hat sich das Niveau der Liga erhöht. Aus Brasilien kommen auch jedes Jahr aufs Neue Fußballtalente nach Europa, um hier die größten Pokale im Fußball zu gewinnen. Nicht nur die fünf Top Ligen locken Spieler von aller Welt nach Europa, auch die Champions League trägt viel dazu bei. So konnten bisher nur sehr selten Leistungsträger von den brasilianischen Klubs gehalten werden können, geschweige den neue eingekauft werden.

Botafogo Rio de janeiro

Eine Liga im Wachstum

Spätestens seitdem sich in der letzten Saison Flamingo Rio de Janeiro, die stärkste Mannschaft in ganz Südamerika zusammen gebaut hat, hat die Liga, in welcher weitere südamerikanische spitzen Mannschaften wie Palmeiras, Gremio und Santos spielen, auch für ausländische Spieler einen größeren Reiz bekommen. Dies beweist der Transfer von dem Ex-AC Milan Star Keisuke Honda zu Botafogo, einem Mittelklasseverein aus Rio de Janeiro. Inzwischen bemüht sich Botafogo ebenfalls um Manchester Ikone Maya Toure, der zuletzt in der chinesischen Super League unter Vertrag stand. Flamingo hat sich mit ihrem verhältnismäßig sehr starken Team, gespickt mit Talenten wie Gerson, Gabriel Barbosa und Lincoln, sowie mit Altmeistern wie Diego, Rafinha, Filipe Luis und Diego Alves, die brasilianische Meisterschaft und die Copa Libertadores geholt.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass die Liga sich gut weiterentwickelt. Die brasilianische Serie A hat auch noch viel Potenzial, doch wenn das Geld und der Rum aus Europa an die Tür klopfen, kann Brasilien und ganz Südamerika kaum einem Spieler etwas Vergleichbares anbieten. Es bleibt nur hinterherschauen.

Du brauchst Ablenkung vom Coronavirus? Hier findest du sie:

Die Größten Ebay Kleinanzeigen Pannen des letzten Jahres

https://www.fussballtransfers.com/a7144815774578114373-yaya-toure-auf-dem-sprung-nach-brasilien

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.